Klemm Logo

Universal- und Ankerbohrgerät

Bohrgerät KR 801-3GS

Das kompakte und leistungsstarke Universal- und Ankerbohrgerät von KLEMM.

Kompakt, leistungsstark und universell verwendbar.

Kompakt und leistungsstark
Die Baureihe KR 801 definiert eine eigene Klasse von besonders kompakten und zugleich universell einsetzbaren Bohrgeräten. Mit einem 2200 mm breiten Pendel-Raupenfahrwerk ist das Bohrgerät KR 801-3GS für nahezu alle im Spezialtiefbau vorkommenden Arbeiten optimal geeignet - von leichten bis hin zu schweren Bohraufgaben. Besonderer Fokus liegt auf der Weiterentwicklung hinsichtlich mehr Motorleistung und größerer Förderleistung der Pumpen - power sharing und Energie-Effizienz-Paket „EEP“.

Funktionale Sicherheit
Die funktionale Sicherheit der Maschinensteuerung entspricht Performance Level C (ISO 13849), sie ist somit extrem störungs- und ausfallsicher ausgelegt. Die Betriebsarten ROM und SPM sind gemäß EN 16228 in der Maschine vorhanden. Das Gerät ist für den Aufbau einer trennenden Schutzeinrichtung von KLEMM Bohrtechnik vorausgerüstet.

Tragfähiger Kinematik-Vorbau
Der verstärkte Vorbau bietet größtmögliche Flexibilität und zugleich ausreichend Tragkraft für den Betrieb mittelschwerer Bohrantriebe der KH- und KD-Baureihe bei einer verwendbaren Gestängelänge von maximal 4000 mm.

Universell und praxisgerecht
Abgestimmt auf die jeweilige Anwendung stehen verschiedene Bohrlafetten zur Verfügung, zum Beispiel Lafetten mit Getriebevorschub oder mit Zylindervorschub (empfohlen für HDI-Anwendungen) mit bis zu 60 kN Rückzugkraft. Durch den sorgfältigen und durchdachten Aufbau des Trägergerätes ist die Verwendung von hydraulischen Abstützungen nicht erforderlich. Das Umsetzen des Bohrgerätes zum nächsten Bohransatzpunkt ist dadurch sehr einfach und schnell.

Zukunftsweisende Mobilhydraulik
Der Einsatz einer Kraftstoff sparenden 2-Pumpen Load-Sensing Hydraulik erzielt eine äußerst effiziente hydraulische Versorgung der jeweils aktiven Verbraucher auf dem Bohrgerät. Der Betrieb der neuesten Generation an Bohrantrieben mit Hochdruckhydraulik bei einem Systemdruck von maximal 350 bar ist zukunftsweisend. Die neugestalte Maschinenverkleidung setzt in punkto Ergonomie, Wartungsfreundlichkeit und Design neue Maßstäbe.

 

Die Vorteile

Universell einsatzbar

Das Konzept des Bohrgerät ist auf vielseitige Einsatzmöglichkeiten ausgelegt. Eine Vielfalt von Optionen ist verfügbar.

Modularität

Eine Vielzahl aufeinander abgestimmter, für die jeweilige Anwendung passender Baukästen ist verfügbar.

Kampfmittelsondierung

Mit einem 2-fach Greifarmmagazin für Schneckenbohrgestänge ist das Bohrgerät für Sondierungsbohrungen konfigurierbar.

Telematik

Das optionale KLEMM DataLink AIR-Modul für die Übertragung von Maschinen- Prozess- und Service-Daten in die Cloud.

An die Arbeitsaufgabe anpassbar

  • Wasserpumpe Typ GAMMA 202
  • Hochdruckreiniger z.B. DYNASET
  • Öler
  • Handhabungssystem Typ HBR 300 oder HBR 301 für Bohrgestänge (jeweils ferngesteuert)
  • Aufbau einer Seilwinde in Kombination mit einem seitlich
    verschiebbaren Schlitten
  • KLEMM Bohrdatenerfassungssystem MBS 5
  • HDI

Details und Optionen

HDI-Ausrüstung

Das Bohrgerät kann für Hochdruckinjektion ausgerüstet werden, z.B. mit Spannkopf KH 9 und HDI-Lafette. Die Gittermastverlängerungen der Lafette sind im Bild nicht gezeigt.

Details und Optionen

Ausrüstung für Sondierbohrungen

Mit einem zweifach Greifarmmagazin MAG 1.5 und einem Verriegelungskopf am Drehantrieb für Bohrschnecken kann das Bohrgerät speziell für Sondierungsbohrungen bei der Kampfmittelbergung ausgerüstet werden.

Details und Optionen

Motorraum

Der Motorraum ist für Wartungszwecke leicht zugänglich.

Für die KR 606-3 sind Verbindungsschläuche in folgenden Schlauchlängen lieferbar:

  • 2 m zur Verbindung der KR 606-3 mit angehängtem Power Pack auf Fahrgestell
  • 5 m zur Verbindung der KR 606-3 mit Power Pack auf Raupenfahrwerk
  • 25 m - Standardlänge
  • 40 m - maximale Länge der Verbindungsschläuche

Details und Optionen

Maschinensteuerung

Die Maschinensteuerung ist geschützt unterbracht, aber dennoch gut erreichbar. Ein farbiges LCD-Anzeige- und Bedienfeld visualisiert wichtige Maschinenparameter und erleichtert die Benutzerinteraktion.

Details und Optionen

Funkfernbedienung

Bohr-, Fahr- und Einrichtfunktionen lassen sich sicher mit der Funkfernbedienung (Standard) steuern. Die gesamte Maschinensteuerung entspricht den Anforderungen an die Ausfallsicherheit gemäß EN 16228.

Details und Optionen

Steuerpult

Anstelle der Funkfernbedienung ist ein Steuerpult für die konventionelle Bedienweise erhältlich.

  • Partikelfilternachrüstung für den Dieselmotor Abgasstufe4 (EU) oder 4final (EPA)
  • Parallel-höhenverstellbares Bedienpult mit Vandalismus-schutz, am Gerät angebracht
  • Funkfernbedienung, klein, für die verlade- und transport-relevanten Funktionen
  • Hubbegrenzung und Positionsanzeige des Schlittens, durch den Bediener
  • DTR-Modul für die Datenfernübertragung mit Cloud-Anbindung
  • Hydrauliköl biologisch abbaubar sowie Nebenstromfiltration
  • Hydraulikhammer KD 2524
  • Drehantrieb KH 25 oder KH 39
  • Doppelkopfbohranlage KH 25 / KD 1011, KH 39 / KH 21 oder KH 39 / KD 1215R

Details und Optionen

Komponententräger

Das Bohrgerät verfügt über einen Komponententräger zum Aufbau diverser, optionaler Komponenten, z.B. für ein Waschgerät und/oder einen Druckluftöler. 

Details und Optionen

Pendel-Fahrschiffe

Das Bohrgrät hat zwei aktiv oder passiv pendelbare Raupenfahrschiffe. Sowohl ein standsicheres Arbeiten in unebenem Gelände als der Verladevorgänge lassen sich dadurch einfacher herbeiführen. 

Details und Optionen

Zentrale Schmierstellen

An zentralen Orten, hier z.B. am Drehantrieb, können die Schmierleitungen an einem Punkt zusammengefasst und die regelmäßige Wartung erleichtert werden.

Details und Optionen

Trennende Schutzeinrichtung

Für das Bohrgerät ist bei vertikalen Lafettenstellungen eine trennende Schutzeinrichtung gemäß EN 16228 erhältlich.

Details und Optionen

Kinematik

In der Vertikalstellung kann die Lafette um ihre Längsachse geschwenkt werden, so dass Bohrpunkte seitlich neben den Fahrschiffen angefahren werden können.

Details und Optionen

Doppelkopfbohranlage

Zur maximalen Nutzbarkeit kann der Schlitten der Doppelkopfbohranlage (hier drehend/drehend) seitlich aus der Bohrachse verschoben werden.

KLEMM Vorteile

Schulung

Verständliche Schulungen für Ihr Team.
Maßgeschneiderte Schulungen im Werk Klemm
oder In-House für Ihr Team.

Vor-Ort-Service

Wartung und Instandhaltung, Sachkundigenprüfung sowie Instandsetzung durch erfahrenes Personal vor Ort und on-site.

Ersatzteile

Zügige Abwicklung auch in Notfällen außerhalb der regulären Arbeitszeiten, hoch verfügbare Lagertechnik.

Komplette Lösung

Zur Bohraufgabe und zum Bohrgerät exakt passende Bohrausrüstungen, Bohrzubehör und Individuallösungen aus einer Hand.

Technische Daten

Motortyp

CAT C 4.4

   

zertifiziert nach

EU Stage V, USA EPA Tier 4f

   

Leistung

129 kW

   

DEF-Tankinhalt

19 l

   

Dieseltankinhalt

330 l

   

Schallleistungspegel LWAd

106 dB(A)

   

Ganzkörpervibration A(8)eff

< 0,5 m/s2

   

Hand-Arm-Vibration A(8)eff

< 2,5 m/s2

   

1. Kreislauf

150 l/min (load-sensing)

   

2. Kreislauf

150 l/min (load-sensing)

   

3. Kreislauf

27 l/min

   

4. Kreislauf

19 l/min

   

5. Kreislauf (optional)

40 l/min

   

Systemdruck max.

350 bar

   

Hydrauliktankinhalt

550 l

   

Fahrwerkstyp

Raupen-Pendelfahrschiffe

   

Fahrwerksklasse

B1

   

Zugkraft max.

100 kN

   

Fahrgeschwindigkeit

1,6 km/h

   

Kettenbreite

400 mm (3-Steg)

   

Bodenfreiheit

295 mm

   

Pendelbereich

+15 / -10 deg

   

Bodendruck*

77 kN/m2

   

Gewicht Bohrgerät

12,6 t

   
 

*) Bodenpressung der Maschine bei gleichmäßiger Gewichtsverteilung unter Berücksichtigung des Gesamtgewichts

   
 

Typ 162

   

Gesamtlänge

6.600 mm

   

Vorschubkraft

60 kN

   

Rückzugkraft

60 kN

   

Vorschubgeschwindigkeit

7,8 m/min

   

Rückzuggeschwindigkeit

7,8 m/min

   

Vorschub schnell

36,6 m/min

   

Rückzug schnell

36,6 m/min

   
 

Drehantrieb*

Hydraulikhammer*

Doppelkopf*

 

KH 25

KD 2117

KH 25/KD 1011

 

*) größtmögliche Bohrantriebe, abhängig von Gerätekonfiguration

   

Einsatz

Hohlraumverfüllung

Verrohrte Bohrung für Verfüllarbeiten in urbanem Umfeld

Einsatz

Hohlraumverfüllung

Verfüllarbeiten in urbanem Umfeld

Einsatz

Hohlraumverfüllung

Verfüllarbeiten in urbanem Umfeld

Einsatz

Erkundungsbohrungen

Bohrungen für die Renaturierung von Industriebrachen

Einsatz

Pfahlbohrung

Bohrungen für Pfahlgründungen in bebauter Umgebung

Einsatz

Hohlraumverfüllung

Hohlraumverfüllung in urbanem Umfeld

Einsatz

Unterfangungen

Unterfangungen an vorhandenen Fundamenten durch Hochdruckinjektionen in einem Kirchengebäude

Einsatz

Kampfmittelsondierung

Kampfmittelsondierung an einem Autobahn-Abschnitt

Benötigen Sie Unterstützung?

Martin Bonzel

Vertrieb - Aussendienst

+49 2761 705-138

+49 151 15124270

martin.bonzelnoSpam@klemmnoSpam.de

Vereinigte Staaten von Amerika - West
BAUER Equipment America, Inc.
680 Conroe Park West Drive
77303 Conroe, Texas
Vereinigte Staaten von Amerika